Startseite
Kreativ-Ecke
Fiction Zone
Webcomics
Netz-Report
Aktionen
Rezensionen
Roman
Comic
Film
Infos
Impressum
FAQ
Startseite » Roman » THRILLER » Messias

THRILLER: Messias

Verlag: Ullstein Verlag
Ausgabe: Taschenbuch
Original-Titel: Messiah
Erschienen: 2002
ISBN: 3-548-25468-3
Bestellen bei: Amazon

Inhalt:
Ein Mord auf dem Campus, zwei junge Männer, eine Tote.
Die beiden jungen Männer sind Brüder. Eric, der Mörder, gesteht seinem Bruder Red die Tat und nimmt ihm das Versprechen ab, es niemandem weiter zu erzählen. Red ringt nur kurz mit sich. Nur wenig später führt seine Gang zur Polizei. Doch damit nicht genug. Er nimmt sogar die Belohnung an, die zur Ergreifung des Täters ausgesetzt war. Erics Tat wird für Red zu einem Alptraum. Die Belohnung rettet das Geschäft des Vaters vor dem Ruin, aber die Familie zerbricht.
Wenig später glaubt Red einen Jungen zu überfahren. Er hält nicht an und begeht Fahrerflucht. Sein Gewissen lässt ihm keine Ruhe. Ein weiteres Mal geht er zur Polizei, aber er stellt sich nicht. Stattdessen ist es der Beginn seiner Laufbahn bei der Polizei.

Jahre später. Zwei Morde in einer Nacht. Ein junger Mann wird erhängt, ein Bischof wird erschlagen. Beide Opfer haben keine gemeinsame Vergangenheit. Nur im Tod findet sich die Gemeinsamkeit. Beiden Opfern wurden die Zungen entfernt und durch einen Silberlöffel ersetzt. Und beide Opfer wurden nur mit ihrer Unterhose bekleidet aufgefunden.
Red, inzwischen Detective Superintendent, bekommt den Fall übertragen, weil er beruflich über eine gewisse Erfahrung mit Psychopathen verfügt. Er stellt ein kleines Team zusammen. Zu Beginn scheint alles auf einen Mörder zu deuten, der sich seine Opfer im Homosexuellen-Milieu sucht. Die Morde mehren sich, eine Tat ist schlimmer ausgeführt als die nächste. Beinahe zerbricht Reds Ehe daran. Und über allem hängt Reds Vergangenheit wie ein böses Omen.

Meinung:
Zuerst dachte ich, einen Roman in Händen zu halten, der das Thema Serienmörder nur ein weiteres Mal aufwärmt. Die Erzählung in der Gegenwart ist gewöhnungsbedürftig, der Sprung in die Rückblicke, die Reds Vergangenheit beleuchten, ist ungewöhnlich eingeflochten. Zwischendurch, nachdem klar ist, welchem Muster der Mörder in Wahrheit folgt, meldet sich der Killer mit seinen Erklärungen zu Wort.
Doch diese Erzählweise ist packend, da sie Red, dem Ermittler einen sehr hohen Stellenwert einräumt, ihn mit so vielen Details versieht, dass man einfach wissen muss, wie es weitergeht. Die Illusion geht so weit, dass man als Leser schwankt, ob man Red nun mag, ihm Erfolg wünscht oder ihm wünscht, ein weiteres Opfer des Mörders zu werden.

Denn ein wichtiges Merkmal ist die Tatsache, dass Red zuweilen ein Ekel ist. Er wird von seinen ganz persönlichen Dämonen geplagt. Einerseits gibt er sich große Mühe, den Mörder zu finden, andererseits bricht zuweilen seine dunkle Seite durch, die ihn nachlässig handeln lässt, bewusst und fahrlässig, was den nächsten Toten nach sich zieht.
Die Spannung baut sich auch über die komplette Länge des Romans auf und erst kurz vor dem Ende wird es mit nur einem Satz klar, wer der Mörder ist und dann kann man das Buch erst recht nicht mehr weglegen.

Fazit: Ein toller Spannungsroman der Sorte, die man abends beginnt zu lesen und am nächsten Morgen nach der letzten gelesenen Seite schließlich wieder zuklappt.

Bildquelle: Ullstein Verlag

[ mn ]


«Zurück | Seitenanfang

Messias


 Geschichte
 Anspruch
 Humor
 Gewalt
 Erotik


Autor: Boris Starling
Übersetzer: Jutta Lützeler


FANTASY
HISTORIE
HORROR
SCIENCE FICTION
STAR WARS
THRILLER


Werbung