Startseite
Kreativ-Ecke
Fiction Zone
Webcomics
Netz-Report
Aktionen
Rezensionen
Roman
Comic
Film
Infos
Impressum
FAQ
Startseite » Roman » SCIENCE FICTION » R.E.M.

SCIENCE FICTION: R.E.M.

Verlag: Rowohlt Verlag
Ausgabe: Hardcover
Original-Titel: One of Us
Erschienen: 07 / 1999
ISBN: 3-498-04400-1
Bestellen bei: Amazon

Inhalt:
Es ist eine seltsame Welt. Die Zukunft besticht durch starke Vernetzung der verschiedensten Lebensbereiche, extreme Abschottung zwischen Arm und Reich und sprechende, intelligente Haushaltsgeräte.

Hal Thompson ist ein junger Mann, der zur Gänze in diese Welt integriert ist. Eine gewisse Zeit haderte er mit dem Leben und durchquerte ein gehöriges Tief. Doch jetzt ist alles besser. Er hat einen sicheren Job, verdient viel Geld und Frauen sind immer verfügbar. Natürlich finanziert sich ein solcher Lebensstil nicht mit einem geregelten Berufsleben. Hal hat nichts gelernt, mit dem sich in einem normalen Leben Geld verdienen ließe. Hal übernimmt Erinnerungen, eine äußerst halbseidene Art des Lebensunterhalts und hart an der Grenze zur Legalität.
Meist sind es nur kleine, harmlose Erinnerungen, Ängste, von denen ihre ursprünglichen Besitzer für ein paar Stunden befreit werden wollen. Danach wird die Erinnerung mittels eines Übertragungsgerätes zurück transferiert.

Eines Nachts jedoch ändert sich alles. Hal weiß im Vorfeld nie, welche Erinnerung ihn bei einem Job erwartet. Und seine nächste Arbeit bringt ihm die Erinnerung an einen Mord. Doch viel schwerer wiegt die Tatsache, dass der Besitzer der Erinnerung diese nicht zurück haben will. Damit hat Hal ein großes Problem, denn die Erinnerung an einen Mord wiegt vor dem Gesetz ebenso schwer, wie die Tat selbst begangen zu haben. Mit dieser Erinnerung geht es schnell mit ihm bergab. Ein Hacker leert alle seine Konten, und die Polizei heftet sich nach einem anonymen Tipp an seine Versen.
Mit der Hilfe seines nervig schwatzenden Weckers findet Hal die Mörderin. Er muss feststellen, das ihr noch weitere Häscher auf den Fersen sind: Identisch aussehende Gangster, die eine Spur aus Mord hinter sich her ziehen. Zu den Morderinnerungen und der Aufklärung desselben gesellt sich ein merkwürdiges Geheimnis. Wer verfolgt ihn? Engel, Teufel, Außerirdische gar? Und dieser Fremde, der von Zeit zu Zeit auftaucht, ist doch nicht wirklich Gott? Und wenn dieser Wecker nicht wäre, der sich beharrlich weigert, von seiner Seite zu weichen, dann würde es am Ende ganz schlecht um ihn stehen.

Meinung:
Douglass Adams trifft William Gibson, so jedenfalls verspricht es der Klappentext. Es ist von beidem etwas, das ist richtig, aber es ist auch von beiden nicht genug.
Wollte man weiter gehen, könnte man sogar sagen, dass eine brutale Version der grauen Herren aus "Momo" hier sein Unwesen treibt.

Zurück zum Anfang. Der Roman entwirft einige sehr schöne Ideen. Hal, der sein Geld als Erinnerungsbewahrer verdient und sich durch diesen Job wieder fängt, nachdem seine einstige Frau inzwischen ihr Geld als Auftragsmörderin verdient. Sein Charakter wird gut beschrieben und ist letztlich auch ein Teil der Geschichte. Nicht zuletzt, weil er seine Begegnung mit Engeln in der Vergangenheit hatte, oder waren es doch Außerirdische? Nun, die Frage wird geklärt, soll aber hier nicht zur Gänze beantwortet werden. Hier fließt neben dem Science Fiction Element die Mystery in die Geschichte ein.
Die sprechenden Haushaltsgeräte liefern den Humor und laden häufig zum Schmunzeln ein. Ein Alarmanlage, die sich per Kreditkarte bestechen lässt, der Wecker, der weckt, wann es ihm gefällt, die Küchengeräte, die sich ängstlich fragen, wann ihr Besitzer zurückkehrt oder gar den Exodus nach Mexiko antreten und niemand vermag zu sagen, warum sie das Weite suchen.

Eigentlich hat R.E.M für die Freunde von SF, Mystery und Humor von allem etwas zu bieten. Für den Leser, der nur eines davon mag, werden die einzelnen Bestandteile nicht genug Gewicht haben. Wer vielleicht einmal eine außergewöhnliche Mischung dieser drei Elemente lesen möchte, die dann einige Stunden Lesevergnügen bereiten, kann bedenkenlos zugreifen.

Bildquelle: Rowohlt Verlag

[ mn ]


«Zurück | Seitenanfang

R.E.M.


 Geschichte
 Anspruch
 Humor
 Gewalt
 Erotik


Autor: Michael Marshall Smith
Übersetzer: Thomas Stegers
Co-Übersetzer: Claus Varrelmann


FANTASY
HISTORIE
HORROR
SCIENCE FICTION
STAR WARS
THRILLER


Werbung