Startseite
Kreativ-Ecke
Fiction Zone
Webcomics
Netz-Report
Aktionen
Rezensionen
Roman
Comic
Film
Infos
Impressum
FAQ
Startseite » Roman » SCIENCE FICTION » Hammer und Kreuz - König und Imperator

SCIENCE FICTION: Hammer und Kreuz - König und Imperator

Verlag: Heyne Verlag
Heft-Nummer: 3
Ausgabe: Taschenbuch
Original-Titel: King And Emperor
Erschienen: 11 / 2001
ISBN: 3-453-15661-7
Bestellen bei: Amazon

Hammer und Kreuz Trilogie #3

Inhalt:
Unter Shefs Herrschaft gedeiht die englische Insel. Schwere Schlachtschiffe schützen die Küsten gegen die Übergriffe von Feinden. Große Teile Skandinaviens haben Shef ebenfalls als König anerkannt. Auf dem Festland jedoch und im Mittelmeerraum wachsen die Konflikte. Das deutsche Reich unter dem früheren Ordensritter Bruno ist im Besitz der heiligen Lanze, die einst Jesus am Kreuz in die Seite gebohrt wurde. Unter dem Schutz der Reliquie ziehen die Deutschen und ihre Verbündeten von Sieg zu Sieg.
Weiter im Süden entstehen neue Bündnisse. Araber und Byzantiner rücken mit Flotten und Kriegern gegen christliche Stellungen vor. Ihre Geheimwaffe: das griechische Feuer.

Shefs Freunde und Berater bemerken eine innere Unruhe bei ihrem König, der stets von der Suche nach neuem Wissen getrieben ist. Die Gelegenheit zur Ablenkung findet sich bald. Arabische Gesandte erzählen Shef von einem ihrer Weisen, dem es gelungen sei, wahrhaftig zu fliegen. Auf mehreren Schiffen macht sich Shef mit getreuen Wikingern und Engländern auf den Weg nach Spanien, um dieses Wissen mit eigenen Augen zu sehen und davon zu lernen.

Die Mannschaft erreicht eine fremde Welt, in der Juden und Christen unter der Herrschaft der Araber leben. Neues Wissen wartet und Mitglieder einer Sekte, die Shef einem Test unterziehen werden, weil er ihren allerheiligsten Schatz retten soll. Shef gerät in den Besitz eines von Jesus Christus selbst verfassten Dokuments – das nach der Kreuzigung entstand. Dieses Dokument würde die chrsitliche Kirche in ihren Grundfesten erschüttern.
Die Soldaten um Shef geraten immer mehr zwischen die Fronten.

Und über allem verfolgen die Götter Asgards das für sie große Spiel, das über das Schicksal der Menschen entscheiden wird.

Meinung:
Es ist nicht einfach nach zwei Episoden mit diversen Erzählsträngen diese in Teil 3 zusammen zu führen und gleichzeitig einen weiteren zu etablieren. So wird zum Ende des Buches der Endspurt auch ein wenig zu schnell.

Nichtsdestoweniger ist auch der dritte Band der Trilogie spannend geraten. Er überrascht mit mehr originellen Einfällen als seine Vorgänger. Die Suche nach neuem Wissen ist natürlich weiterhin ein zentrales Thema. Menschliche Flugversuche, erfolgreiche Flüge lange vor der Zeit unserer realen Geschichte. Das griechische Feuer wird zum Ausgangspunkt für die Entwicklung von Explosivstoffen und bessere mathematische Möglichkeiten dienen zur Verbesserung der Genauigkeit von Geschoßflugbahnen. Wie in der Realität wird der Krieg zum Motor der technischen Entwicklung und das schneller als es in Friedenszeiten der Fall ist. Dass die Autoren diesen Umstand nicht positiv werten, ist durchaus herauszulesen.

Religion als Bremse eines technisch kulturellen Fortschritts ist ein weiterer wichtiger Aspekt der Geschichte. Das aufgefundene Anti-Evangelium eines nie am Kreuz gestorbenen Jesus Christus wird durch den neu erfundenen Buchdruck zur Waffe gegen die christliche Kirche. Einfache Gedanken unterminieren das System. Und das gründlich.

So rüttelt der Roman an einem in der Realität Jahrhunderte andauernden Wertefundament auf kirchlicher Ebene, zeigt aber auch wie Menschlichkeit und Verständnis religiöse und völkische Barrieren überwinden kann – nicht muss.
Letztlich mündet doch alles in einen Kampf, dem Kampf in der ewigen Stadt Rom. Die Vorherrschaft der christliche Kirche wird ein für alle Mal gebrochen und die Geschichte, die menschliche Historie steuert endgültig in eine andere Richtung.

Fazit:
Der mythologische Aspekt in Form lebender Götter ist vielleicht zu sehr ausgeprägt, das Spiel mit historischen Möglichkeiten und Wendepunkten ist wieder einmal gekonnt.

Bildquelle: Heyne Verlag

[ mn ]


«Zurück | Seitenanfang

Hammer und Kreuz - König und Imperator


 Geschichte
 Anspruch
 Humor
 Gewalt
 Erotik


Autor: Harry Harrison
Co-Autor: John Holm
Übersetzer: Frank Borsch


FANTASY
HISTORIE
HORROR
SCIENCE FICTION
STAR WARS
THRILLER


Werbung