Startseite
Kreativ-Ecke
Fiction Zone
Webcomics
Netz-Report
Aktionen
Rezensionen
Roman
Comic
Film
Infos
Impressum
FAQ
Startseite » Netz-Report » MOVIES » World's Finest + Grayson

MOVIES: World's Finest + Grayson


Die Macher von "Batman: Dead End" sind zurück. Mit "World’s Finest" treffen die klassischen Helden des DC-Universums in einem verdammt guten Trailer aufeinander. Ein Trailer, zu dem es höchstwahrscheinlich nie einen kompletten Film geben wird.

World’s Finest

Bereits einmal tobte sich Filmemacher Sandy Collora im DC-Universum aus, als er Batman auf der Jagd nach dem Joker in einer Sackgasse auf Aliens und Predators stoßen ließ. Mit einem minimalen Budget drehte er seinerzeit mit einem äußerst ambitionierten Team einen tollen achtminütigen Film. Collora ist im phantastischen Genre durchaus zu Hause. In seiner Filmographie finden sich SFX-Arbeiten an so bekannten Filmen wie Jurassic Park, Men in Black, Predator 2, Total Recall oder Dogma. "Batman: Dead End" fand in Fankreisen eine riesige Beachtung und wurde sehr positiv aufgenommen.
Nun ist Collora zurück und präsentiert einen Trailer zu einer Serie, die starken Bezug nimmt auf die Batman / Superman Comic Serie. Michael O’Hearn, Model und Schauspieler, mimt Superman, Clark Bartram, bereits in "Dead End" als Batman dabei, ist wieder als dunkler Ritter mit von der Partie.

Bruce Wayne gibt sich in Metropolis die Ehre. Der Playboy und Firmenboss geht eine geschäftliche Allianz mit Lex Luthor ein. Unter der glanzvollen Oberfläche jedoch gärt es. Während Clark Kent und Lois Lane die feierliche Verkündung dieser Kooperation verfolgen, geht der Wahlkampf von Lex Luthor um die amerikanische Präsidentschaft in die nächste Runde. Auch Lex Luthor hat inzwischen Superman als seinen ärgsten Feind ausgemacht. Aber Superman steht nicht allein. Aus dem anfänglichen Misstrauen Batmans Superman gegenüber wird schließlich doch Zusammenarbeit, wenn nicht sogar Freundschaft. Die Situation spitzt sich zu. Einerseits entwickelt sich zwischen Supie und Lois Lane eine Romanze, andererseits wird der Verbrecher Two-Face als Killer auf den Stählernen angesetzt. Seine Waffe: Pistolenkugeln aus Kryptonit.

"Say good night, Big Blue!" (Two-Face)
Wieder einmal geht Sandy Collora den Weg der einfachen und gleichzeitig absolut wirkungsvollen Inszenierung. Als Fan der Comics sieht man den Film und weiß sofort, um was es geht. Anstelle der inzwischen in Verfilmungen üblichen Gummipanzerungen treten hier echte Kerle mit echten Muckis in Strumpfhosen auf, und es wirkt nicht einmal lächerlich. Im Gegenteil. Bartram spielt als Batman einen klasse Widerpart zu O’Hearn, dem man den Superman mit seiner schwarzen Haartolle wirklich abnimmt.
Wo es tatsächlich um Ausstattung geht, wie bei der Kryptonit-Rüstung Lex Luthors, dann ist auch das wieder liebevoll gelöst und umgesetzt wie im Vorläufer "Dead End".
Da nur Minuten zur Verfügung stehen, um eine Handlung anzudeuten, wird genau das hervorragend herausgearbeitet. Der Höhepunkt, der finale Schuss auf Superman, der entsetzte Aufschrei von Lois, das boshafte Lachen von Two-Face und das gruselige Auftauchen Batmans, all das schafft eine klasse Atmosphäre, wie sie in Comic-Verfilmungen des DC-Universums lange nicht mehr zu sehen waren.

Weitere Informationen:
Die Info-Seite der Collora Studios zu World’s Finest
Die Homepages der Darsteller:
Michael O’Hearn (Superman)
Clark Bartram (Batman)
Der Film zum Download auf The Force.Net

Batman ist tot. Erschossen. Nach vielen Jahren einfachen Lebens, verheiratet mit Barbara Gordon, als Vater, muss Dick Grayson zurück in seine alte Rolle als Robin.
Und wieder präsentiert sich ein Trailer, aus dem wahrscheinlich nie ein abendfüllender Film werden wird.

Grayson

Da denkt man nichts Böses und auf einmal kommt ein Fanfilm wie "Grayson" daher und überrumpelt den Fan mit seiner wirklich ganz eigenen und guten Geschichte.
18000 Dollar standen dem Duo von Untamed Cinema zur Verfügung. Eine akribische ausgefeilte Handlung, zusammengesetzt in fein gefilmte Bilder und unterlegt mit einem tollen Soundtrack, bringt ein Gefühl für die Comics rüber, wie es zuvor nur die Corolla Studios geschafft haben.

Nachdem Batman von Unbekannten ermordet wurde, erscheint Dick Grayson wieder auf der Szenerie in Gotham und macht sich daran, den Mord aufzuklären. Sein erneutes Training, seine Nachforschungen tragen dazu bei, dass seine Ehe zu zerbrechen droht. Doch wie Polizeichef Gordon ihn bald warnt, kehren mit alten Helden auch alte Feinde zurück. Selina Kyle und der absolut wahnsinnige Joker treten Robin als Gegner gegenüber. Und nicht nur das. Ein gealterter Superman ist gezwungen, gegen Robin zu intervenieren. Wonder Woman und Green Lantern geben sich ein Stelldichein und behindern Robin bei seinem Rachefeldzug. Am Ende fällt auch der Stählerne und die Familie von Dick Grayson wird vom Joker bedroht.

"A legend has fallen. His death unavenged."
Lange Zeit hat man in einem (imaginären) Trailer wohl nicht mehr so viel Dramatik gesehen. John Fiorella (Dick Grayson) und Gabriel Sabloff reihen eine kurze Szene an die andere, viele nur Sekunden lang und erreichen trotzdem eine ungeheuer dichte Handlung. Hier sind Filmemacher am Werk, die das Wort Bildsprache richtig begriffen haben. Letztlich hängt es auch damit zusammen, dass Dialoge Mangelware sind und schlichtweg keine Zeit dafür bleibt. Nach zweieinhalb Minuten, also zur Hälfte des Films, beginnt der Endspurt, der noch einmal so lange dauert. Der Joker ist so brutal und verrückt dargestellt, dass man sich als Zuschauer gar nicht vorstellen mag, was weiter geschieht, als er Barbara Grayson überfällt und Dicks Kind entführt. Die Idee, Robin gegen Superhelden antreten zu lassen, die sonst auf derselben Seite stehen, hat etwas für sich und gibt der Geschichte seinen ganz besonderen Reiz.
Ebenso wie in "World’s Finest" setzen auch Fiorella und Sabloff in "Grayson" auf Original-Designs der Kostümierungen. In Ausschnitten mit Wonder Woman fühlt man sich als Zuschauer an alte Serien erinnert. Da die Dramatik des Films im Vordergrund steht, sind die eingesetzten Tricks nur sehr sparsam eingesetzt. (Der Trick, wie Superman den Panzerwagen hochhebt, ist so einfach und dennoch so gelungen.)
Es wäre sehr schön, von diesem Film-Team erneut zu hören!

Weitere Informationen:
Die Info-Seite von Untamed Cinema
Der Film zum Download auf The Force.Net

Bildquelle: World’s Finest (Corolla Studios), Grayson (Untamed Cinema)

[ mn ]


«Zurück | Seitenanfang

World's Finest + Grayson


COMIC
HOMEPAGES
INTERVIEWS
MOVIES


Werbung