Startseite
Kreativ-Ecke
Fiction Zone
Webcomics
Netz-Report
Aktionen
Rezensionen
Roman
Comic
Film
Infos
Impressum
FAQ
Startseite » Netz-Report » HOMEPAGES » Party Animals + Alina Fox + Der Träumer

HOMEPAGES: Party Animals + Alina Fox + Der Träumer


Von Werwölfen, Füchsen und Träumern

In Comics finden sich häufig phantastische Inhalte, so geht es auch bei diesen Web-Tipps um Grusel, Abenteuer und Science Fiction mit einer Prise Fantasy.

Party Animals
Mike und Frank lassen keine Party aus, sie machen gerne einen drauf, checken die Frauen ab und kippen sich auch gerne einen hinter die Binde. Zum Pech aller anwesenden Menschen gehören Mike und Frank zur Gattung der Werwölfe und die zeigen nur zu gern, was sie unter dem Begriff Party verstehen. Unterdessen tobt das Leben auch in der Stadt. Die Adams Family samt des eiskalten Händchens gibt sich die Ehre, King Kong und Godzilla haben ein Stelldichein und ein Nachtclub für Unsichtbare macht deutlich, was es zu sehen gibt, wenn die Hüllen fallen: nichts.

Die sechsseitige Kurzgeschichte erinnert von der Machart her ein wenig an "Tales from the Crypt". Ein Erzähler berichtet über den Abend, an dem alles auf die Piste geht, was im phantastischen Horror-Genre Rang und Namen hat. Eine rein schwarzweiß umgesetzte Geschichte, die aber sehr schön gemacht ist. Josef Rother (Autor), Klaus Scherwinski (Zeichner) und Daniel Kiessler (Tusche) erzählen eine richtig kleine böse Geschichte. Fast ein wenig mit englischem Humor, wenn die Machart mit "Judge Dredd" verglichen wird. Demzufolge sollten kleinere Leser die Finger davon lassen. Andere sollten sich diesen liebevoll ausgeführten gruseligen Spaß gönnen.

Ihr findet die kleine Episode auf der Homepage von COMICWERK. Klickt dort auf Comics und dann auf LOA noir.

Alina Fox – Thief Extraordinaire
Spätestens seit Lara Croft sind weibliche Schatzjäger nicht ungewöhnlich. Und auch Alina Fox reiht sich in die "toughen" Frauen ein, die den Männern den Rang ablaufen und wie Waschlappen aussehen lassen.
Mitten in Peru wird Alina von ihrem Konkurrenten Pierre LeLoup verfolgt. Ein kleines Amulett eines ausgestorbenen Volkes ist die Beute der beiden, aber wer wird es mit sich nach Hause nehmen können? Wie Alina schmerzlich feststellt, baute dieses Volk seine Begräbnisstätten auf 200 Meter hoch gelegene Felsen. Der folgende Kampf befördert die Kontrahenten in den Abgrund. An einem hervorstehenden Ast hängend muss sich Alina entscheiden, ob sie Pierre vertraut oder ihn sterben lassen will.

Alina Fox präsentiert sich, will man Vergleiche heranziehen, als eine Mischung aus Lara Croft, Relic Hunter, Danger Girls und einer Spur von Mission Impossible. Lässt man die Ähnlichkeiten außer Acht, ergibt sich so eine prima Mixtur, die rein auf Spannung angelegt ist. Bei der Betrachtung der Bilder werden Erinnerungen an Zeichnungen aus dem frankobelgischen Raum wach. So ist die Wirkung ein wenig nostalgisch einerseits und modern andererseits. Insgesamt ist so durch die Arbeit von Daniel Gramsch, Guido Neukamm und Fabrizio Verni ein wirklich abwechslungsreicher Comic entstanden. Sicherlich könnte der Comic aufwendiger gestaltet sein, aber es sollte beachtet werden, dass es sich nicht nur um ein freiwilliges sondern auch um ein für den Besucher kostenloses Projekt handelt. Zweifellos liegt Alina Fox qualitativ auch gleichauf mit so manchem gedruckten Comic.

Auf www.alinafox.de könnt Ihr Euch eingehend über Alina Fox informieren. Hier findet Ihr nicht nur den Comic und Vorgeschichten, sondern auch die verschiedenen Akten mit erklärenden Texten zu den Hauptfiguren.

Der Träumer
Die Erde in einer fernen Zukunft. Die Menschen sind lange verschwunden. Doch plötzlich sind sie wieder da, nach dem Erscheinen eines Lichtes und nachdem einige Zeit später ein weiteres Licht erscheint, sind auch die Menschen nicht mehr allein auf der Welt, sondern teilen sie mit ... Orks. Die Auseinandersetzungen sind vorprogrammiert. Die Orks sind ein aggressives Volk, das menschliche Posten schnell überrennt. Den menschlichen Protagonisten bleibt nur ihr Heil in der Flucht.

Feine Zeichnungen, gute Seitenaufteilungen, schöne Kolorierungen harmonieren hier richtig gut mit Atmosphäre und Handlung. Fantasy und Endzeit mischen sich hier mit einer richtig tollen Jules Verne-Abenteuerstimmung. Auf sage und schreibe 43 Seiten exklusive Cover kommt die Geschichte "Der Träumer" von Michael Mayer daher und kann kostenlos auf seiner Homepage gelesen werden. Nicht nur, dass hier ein Paradebeispiel geboten wird, warum das Internet eine tolle Sache ist, es wird zudem richtig feine Comic-Kunst geboten.
Die Handlung ist spannend, geheimnisvoll und jede Seite bietet Überraschungen. Jeder Comic-Fan, der sich dieses Zuckerstückchen entgehen lässt, ist selber schuld.

Unter members.aon.at/mmayer/index.html findet Ihr die Homepage von Michael Mayer. Dort gibt es nicht nur den "Träumer", sondern auch eine Vorschau auf sein nächstes Projekt. Außerdem gibt es noch eine reiche Auswahl seines Könnens zu sehen.

Bildquelle: Comicwerk, Alina Fox, Der Träumer

[ mn ]


«Zurück | Seitenanfang

Party Animals + Alina Fox + Der Träumer


COMIC
HOMEPAGES
INTERVIEWS
MOVIES


Werbung