Startseite
Kreativ-Ecke
Fiction Zone
Webcomics
Netz-Report
Aktionen
Rezensionen
Roman
Comic
Film
Infos
Impressum
FAQ
Startseite » Comic » SPIDER-MAN » Der spektakuläre Spider-Man 04

SPIDER-MAN: Der spektakuläre Spider-Man 04

Verlag: Panini Comics
Heft-Nummer: 4
Ausgabe: Heft
Original-Titel: The Hunger - Part 4, Shiver - Part 4
Erschienen: 06 / 2004

Inhalt:
Der Hunger – Teil 4
Venom hat Spider-Man überwältigt und aus der Umklammerung des parasitären Organismus scheint es kein Entkommen zu geben. Entgegen der landläufigen Meinung des Daily Bugle hat Spidey sehr wohl Freunde und einer davon, die menschliche Fackel, ist bereits zur Stelle, um mittels eines kleinen Feuers Venom zu vertreiben.
Später im Labor der Fantastischen Vier. Reed Richards ist dem Geheimnis von Venoms Anhänglichkeit auf der Spur. Es muss etwas geben, das Venom braucht und nur von Spider-Man bekommen kann. Reed entwickelt einen Adrenalin-Blocker und ein Teil von Venom, der immer noch mit Spidey verbunden war, bricht aus.
Selbst die Fantastischen Vier können den kleinen Teil des Parasiten nicht aufhalten.
Kurz darauf verfolgt Spidey wieder seine eigenen Spuren. Diese führen konsequenterweise zu Eddie Brock und Eddie flieht nicht mehr.

Schauder – Teil 4
Soldat Robertson fühlt sich nicht gerade sicher. Sie ist an einen ihrer Kameraden gefesselt und sucht nach einem Ausweg. In Wirklichkeit macht sich Venom einen Spaß daraus mit ihr zu spielen und sie zu verhöhnen. Bevor er sie jedoch töten kann, wird er einmal mehr aufgehalten. Delacroix ist für Venom nur eine schnelle Zwischenmahlzeit und eher als Robertson lieb ist, ist er wieder hinter ihr her.
Es ist nur eine Frage der Zeit, wann ihm dieses Spiel langweilig wird und er sie endgültig tötet.

Meinung:
Die vierte Episode der Geschichte Hunger setzt sich aus kleinen, feinen Abschnitten zusammen. Seien es die Begegnung Spideys mit der menschlichen Fackel oder das spätere Stelldichein in der Unterkunft der Fantastischen Vier. Es ist eine äußerst interessante Konstellation, wenn Spider-Mans spöttischer Humor auf den kargen Witz eines Dings trifft. Die andere Seite der Geschichte beleuchtet das Schicksal Eddie Brocks. Bezeichnend ist diesmal ganz besonders, wie fein die Erzählung ausgeführt wurde und wie gut Text und Bild Hand in Hand arbeiten.
Außerdem sieht der Leser anhand der vorliegenden Ausgabe sehr gut, wie sehr Zeichner Humberto Ramos (später auch sein Kollege Francisco Herrera) den Comic als filmisches Medium begreift. Bildausschnitte, das Spiel mit Licht und Schatten (zweifellos auch ein Verdienst von Studio F) und die Perspektiven bieten so viel wie eine gut positionierte und geführte Kamera.

Im vierten Teil der Geschichte Schauder geht es in den Endspurt. Auf der einen Seite ist Venom, auf der anderen Seite ist Robertson und inzwischen steht es außer Frage, dass sie keine Chance hat. Venom spielt mit ihr wie eine Katze mit einer Maus, schlägt zu, ist beinahe gelangweilt und schlägt wieder zu.
Die Darstellung Venoms hat etwas MAD-artiges, so überdreht ist sie und gehört insgesamt wohl zu den verrücktesten Gegnern, die ein Superheld jemals hatte. Wer die vorhergehende Episode in Hunger aufmerksam liest, wird auch den kleinen Rückblick von Venoms Vergangenheit erhaschen. Venom befindet sich schlicht auf einem Rachefeldzug, leider hat er dabei niemand bestimmten im Sinn, sondern vernichtet einfach, wer sich ihm in den Weg stellt. Manchmal ist der einfachste Aufbau einer Geschichte auch der beste und auch der vierte Teil ist mit seinen kleinen Überraschungen nach wie vor spannend.

Bildquelle: Panini Comics

[ mn ]


«Zurück | Seitenanfang

Der spektakuläre Spider-Man 04


 Geschichte
 Bilder
 Farbe
 Anspruch
 Humor
 Gewalt
 Erotik


Autor: Paul Jenkins
Co-Autor: Daniel Way
Zeichner: Humberto Ramos
Co-Zeichner: Francisco Herrera
Inker: Wayne Faucher
Co-Inker: Carlos Cuevas
Farbe: Studio F


ABENTEUER
ALIENS
CARTOON
DAREDEVIL
FANTASY
HORROR
SCIENCE FICTION
SPIDER-MAN
SUPERHELDEN
THRILLER
X-MEN


Werbung