Startseite
Kreativ-Ecke
Fiction Zone
Webcomics
Netz-Report
Aktionen
Rezensionen
Roman
Comic
Film
Infos
Impressum
FAQ
Startseite » Comic » SPIDER-MAN » Spider-Man 01

SPIDER-MAN: Spider-Man 01

Verlag: Panini Comics
Heft-Nummer: 1
Ausgabe: Heft
Original-Titel: Spider-Man / Doctor Octopus: Negative Exposure 1, Saturday in the Park with May
Erschienen: 05 / 2004

Inhalt:
Spider-Man / Doctor Octopus: Negativ-Entwicklung 1
Jeffrey Haight ist einer der wenigen fest angestellten Fotografen beim Daily Bugle. Er hatte nie den rechten Erfolg, sah seine Arbeiten nie auf Seite 1. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, ist derjenige, der ihm im Weg steht ein freier Fotograf namens Peter Parker, ein Grünschnabel ohne Ausbildung auf dem Gebiet. Eines muss ihm Haight allerdings lassen: Parker hat Talent und seltsamerweise treffen seine Schnappschüsse immer ins Schwarze.

Als Doctor Octopus in die Da Vinci Austellung einbricht, sieht Haight seine Chance gekommen. Kein Peter Parker ist weit und breit zu sehen. Ein Paar Eintrittskarten an den richtigen Polizisten verschaffen Haight Zugang zum Museum. Und ehe sich Haight versieht, ist auch noch Spider-Man zur Stelle. Auf Haight warten die Bilder seines Lebens – so scheint es jedenfalls.

Samstag im Park mit May
Als Tante eines Superhelden hat man es nicht leicht. Zwar gibt sich Tante May Mühe, Peters zweite Identität zu akzeptieren und zwischenzeitlich nicht daran zu denken, dass Peter gegen die scheußlichsten Schurken antritt, aber trotzdem ist Spider-Man allgegenwärtig.
Kinder ahmen seine Abenteuer nach, Passanten erzählen sich Spideys neueste Kämpfe und manchmal erlebt sie ihren Neffen sogar leibhaftig in Aktion.

Meinung:
Spider-Man 2, der Kinofilm, naht und pünktlich zum Kinostart wird die Spider-Man Serie: Der Erstaunliche Spider-Man kurzerhand umbenannt in den schlichten Spider-Man und die Nummer 1 angehängt. Nun, man darf es den Verlagen nicht übel nehmen, sie haben es nicht leicht gehabt in den letzten Jahren. – Nur, die Qualität muss stimmen.
Und die Qualität stimmt!

Beide Geschichten sind sehr unterschiedlich und was auch sehr erfreulich ist, die Geschichten sind in sich abgeschlossen (na ja, fast). Die Rahmenbedingungen sind ähnlich. Ganz einfache Menschen kommen in einem Abschnitt ihres Lebens mit Spider-Man in Kontakt. Beide Menschen könnten unterschiedlicher nicht sein.
Der Fotograf Haight betet während des Kampfes von Spidey gegen Doc Oc sogar dafür, dass er die Fotos von Spider-Mans Tod schießen möge.
Tante May hingegen ist die ganz normale Tante, die neben Mary Jane als einzige weiß, dass sich hinter Peter Parker der berühmte Held verbirgt. Es ist eine kleine, für einen Comic recht menschlich erzählte Geschichte, was nicht zuletzt an dem namhaften und sehr erfahrenen Autoren J. Michael Straczynski liegen mag.

Fazit: Kein richtiger Auftakt einer neuen Serie, aber die Geschichten sind so schön ausgewählt, dass es eigentlich so sein könnte. Und wie der Verlag selber Auskunft gibt, bildet der vorliegende Band wirklich einen guten Einstieg für Spider-Man Neulinge. Fans werden sowieso am Ball bleiben.

Bildquelle: Panini Comics

[ mn ]


«Zurück | Seitenanfang

Spider-Man 01


 Geschichte
 Bilder
 Farbe
 Anspruch
 Humor
 Gewalt
 Erotik


Autor: Brian K. Vaughan
Co-Autor: J. Michael Straczynski
Zeichner: Staz Johnson
Co-Zeichner: John Romita Jr.
Inker: Dann Miki
Co-Inker: Scott Hanna
Farbe: Avalon Studios
Co-Farbe: Matt Milla


ABENTEUER
ALIENS
CARTOON
DAREDEVIL
FANTASY
HORROR
SCIENCE FICTION
SPIDER-MAN
SUPERHELDEN
THRILLER
X-MEN


Werbung