Startseite
Kreativ-Ecke
Fiction Zone
Webcomics
Netz-Report
Aktionen
Rezensionen
Roman
Comic
Film
Infos
Impressum
FAQ
Startseite » Comic » SPIDER-MAN » Der spektakuläre Spider-Man 02

SPIDER-MAN: Der spektakuläre Spider-Man 02

Verlag: Panini Comics
Heft-Nummer: 2
Ausgabe: Heft
Original-Titel: Spectacular Spider-Man (vol.2) 2
Erschienen: 04 / 2004

Inhalt:
Der Hunger – Teil 2
Der Kampf zwischen Spider-Man und Venom im U-Bahn-Tunnel ist heftig. Nur knapp entgeht Spidey seinem Gegner.
Zwischenzeitlich geht die Polizei weiteren mysteriösen Fällen von komatösen Opfern nach. Es gibt eine Spur. Alle Opfer waren in Krebsbehandlung und allen fehlt nach dem Anschlag auf ihre Gesundheit jegliches Adrenalin. Während Venom seinen Wirt Eddie weiter quält und ihm neues Adrenalin abtrotzt, versucht Spider-Man sich abzureagieren. Der Kampf gegen zwei Kleinkriminelle gestaltet sich gar zu einfach und ist wenig befriedigend für ihn. Für jemanden wie ihn ungewöhnlich, doch in diesem Fall unumgänglich: Spidey wendet sich an den ermittelnden Detective.

Schauder – Teil 2
Wer folgt der Soldatin Robertson von der Station, in der das Massaker stattfand? Was für ein Mann kann ohne Schutzkleidung durch derart eisige Temperaturen laufen?

Das ist Robertsons Sorge nicht. Der Überlebende, den sie mitbrachte, ist in seiner Panik kaum zu bändigen. Außerdem verhalten sich die Schlittenhunde seltsam. Einer scheint gar verletzt und blutet, und im nächsten Moment auch wieder nicht. Schließlich, während der Nacht schleicht sich etwas in die militärische Station ein. Das, was die Wissenschaftler bedrohte, ist nun auch hier.

Meinung:
Spaß, Spaß und noch mal Spaß. Das ist wohl das, was einen Comic zu einem großen Teil ausmacht. Auch der zweite Band des spektakulären Spider-Man ist absolut unterhaltsam. Spider-Mans Geschichte ist gut, aber gegen die Erzählung um Venom verblasst sie sogar etwas.
Grusel in einem Comic umzusetzen, ist nicht das einfachste Unterfangen, das einem Comic-Zeichner begegnen kann. Im Gegensatz zu manch anderer Comic-Geschichte, in dem ein Kampf an den nächsten gereiht ist, passiert in Schauder nicht sehr viel. Es wird viel mehr auf Atmosphäre gesetzt. Und es gelingt, nicht zuletzt wegen des außergewöhnlichen Zeichenstils. Sparsam coloriert ist auch der zweite Teil von Schauder ein Gruselmärchen in bester Manier von SciFi-Filmen der 50er Jahre.
Spaß, Spaß und noch mal Spaß. Daumen hoch.

Bildquelle: Panini Comics

[ mn ]


«Zurück | Seitenanfang

Der spektakuläre Spider-Man 02


 Geschichte
 Bilder
 Farbe
 Anspruch
 Humor
 Gewalt
 Erotik


Autor: Paul Jenkins
Co-Autor: Daniel Way
Zeichner: Humberto Ramos
Co-Zeichner: Francisco Herrera
Inker: Wayne Faucher
Co-Inker: Carlos Cuevas
Farbe: Studio F


ABENTEUER
ALIENS
CARTOON
DAREDEVIL
FANTASY
HORROR
SCIENCE FICTION
SPIDER-MAN
SUPERHELDEN
THRILLER
X-MEN


Werbung